Behandlung von Verbrennungen und Wunden. Insektenschutz und Schmerzmittel sind in Cotonou erhältlich, sprechen Sie aber unbedingt mit Ihrem Arzt über Ihre persönlichen Reiseapotheke Unsere Reise durch den Benin konfrontiert Sie mit einem "Entwicklungsland". Touristisch nahezu unerschlossen, begegnen wir manchmal einer unbekannten und unver- ständlichen Welt. Viele Dinge des Alltags werden ent- sprechend anders gehandhabt, als bei uns. Vor allem eine relative "Zeitlosigkeit" bildet die Basis beninischer Lebensphilosophie. Unsere Anspruchshaltung ist den West- afrikanern noch weitgehend unbekannt. Kompromissbe- reitschaft hinsichtlich touristischer Leistungen, Komfort und Service sind unerlässlich. Seien sie tolerant, und versuchen Sie, nicht zu viele Vergleiche anzustellen. Unsere Überlandfahrten führen über z.T. schwierige Strassen und Pisten. Zeitpläne versuchen wir einzuhalten, gleichwohl kommt es immer wieder zu Verzögerungen und Programmänderungen. Der Standard der Herbergen variiert zwischen "gut" bis "einfach". Wir sind in medizinisch unterversorgten Regionen unterwegs. Der nächste Arzt ist manchmal erst nach Stunden erreichbar. Auch das Klima ist für den Europäer zumindest gewöhnungsbedürftig. Wir empfehlen Ihnen, es den Afrikanern in vielerlei Hinsicht gleich zu tun, um die Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit gut zu vertragen. Entschädigt werden wir für alle diese "Unannähmlichkeiten" durch die Chance, noch wirkliche Abenteuer zu erleben. Der Benin zeigt die Kultur Afrikas, die Dynamik möglichen Lebens, noch in einer sehr ursprünglichen, liebens- und erlebenswerten Art und Weise. Wir schöpfen aus einem Reichtum an ungeheurer Fülle, an Attraktionen und Wissens- wertem afrikanischer Alltagswirklichkeiten, die auch den Horizont eines jeden Afrikaliebhabers noch einmal erweitern. Je offenherziger Sie das Land betreten, umso größer entwickeln sich die Möglichkeiten gewinnbringender Begeg- nungen, von denen auch die Menschen unseres Gastlandes profitieren. Visum: Deutsche Staatsangehörige sind bei der Einreise in die Republik Benin visapflichtig. Es wird daher angeraten, sich rechtzeitig vor Reisebeginn um die Erteilung eines Visums zu bemühen und gegebenenfalls weitere Informationen bei der konsularischen Abteilung der Botschaft der Republik Benin in Berlin zu erfragen. An der Grenze bzw. am Flughafen werden keine Visa erteilt. Bei der Visabe- antragung müssen bereits Flugticket und Impfpass mit gültiger Gelbfieberimp- fung vorgelegt werden. Die Einreisedokumente müssen mindestens drei Monate über die Dauer des ge- wünschten Aufenthaltes hinaus gültig sein und über ausreichend Platz für Visa und Ein- und Ausreisestempel verfügen. Die Einreise mit einem vorläufigen Reisepass ist möglich. Gesundheit: Für die Einreise ist ein Impfpass mit gültiger Gelbfieberimpfung erforderlich. Der Impfpass wird insbesondere bei der Einreise am Flughafen Cotonou kontrolliert und sollte unbedingt mitgeführt werden. Malariaprophylaxe wird empfohlen. Medikamente für die Behandlung von Magen- und Darmproblemen gehören ebenso in das Reisegepäck, wie Materialien zur